Hörgeräte

Hören verstehen

Unsere Ohren sind im Dauerbetrieb, denn um uns herum ist es selten still. Mobiltelefone klingeln, Menschen unterhalten sich miteinander, Hunde bellen, der Verkehr brummt, Vögel zwitschern. Die Frage ist: Welche von diesen Klängen können Sie auch wirklich hören? Gibt es erste Anzeichen für ein eingeschränktes Hörvermögen? Mit unserem dreiminütigem Online-Hörtest finden Sie es sofort heraus. Am Ende des Hörtests erhalten Sie neben Ihrem persönlichen Testergebnis auch eine Empfehlung, ob und was weiter zu tun ist.

Online-Hörtest

Unser Online-Hörtest liefert Ihnen eine erste Einschätzung über Ihr Hörvermögen. Er ersetzt keinen professionellen Test mit Beratung durch uns, Ihren ausgebildeten Hörgeräteakustiker. Wenn Sie es also genauer wissen möchten, vereinbaren Sie am besten einen Termin mit uns!

Wir informieren Sie über Hörsysteme, beraten Sie hinsichtlich nützlicher Hörhilfen im Alltag und schützen Ihr Hörvermögen durch maßangefertigten Gehörschutz. Besuchen Sie uns in Bad Nauheim.

Mehr Informationen zu unseren TV-Hörsystemen finden sie in unseren Angeboten

Fühlen Sie sich frei mit super diskreten Hörgeräten
Phonak VirtoTM B-Titanium – jetzt bei Optik Boelke

Im Bereich Hörgeräte tut sich gerade viel Span-nendes. Es ist nicht nur gelungen, die Kom-ponenten von Hörgeräten zu verkleinern und gleichzeitig die Hörleistung zu steigern – auch der Einsatz innovativer Gehäusematerialien hat neue Möglichkeiten eröffnet. Bisher wurden Hörgeräte in der Regel aus Acryl oder einem anderen Kunststoff gefertigt. Neueste Erkennt-nisse aus Forschung und Entwicklung zeigen aber, dass die Zukunft hier einem anderen Ma-terial gehört… dem starken Titan.

Es ist extrem leicht und gleichzeitig besonders stark und wird in vielen High-Tech- und Luxusprodukten eingesetzt. Warum sollte man aus diesem attraktiven Material nicht auch Hörgeräte fertigen? Aufgrund seiner Eigenschaften eignet sich Titan optimal für Im-Ohr Hörgeräte, also Hörgeräte, die im Gehörgang getragen werden. Warum? „Da Titan 15x härter als Acryl ist, las-sen sich daraus papierdünne Schalen herstellen. Das ermöglicht wiederum, kleinere Hörgeräte zu bauen.“, erklärt der Hörgeräteakustik-Meister Alexander Flor von Optik Boelke in Bad Nauheim.

Für mehr Informationen bitte hier klicken Artikel

phonak

widex

simens

sennheiser

unitron

oticon

audifon

resound

hasaton

coselgi

humantechnik

audioservice